Strafbar: Das Anfertigen von heimlichen Foto- und Filmaufnahmen

Dank moder­ner Tech­nik ist ein Foto oder Video mit dem Han­dy heim­lich, schnell und unbe­merkt gemacht und inner­halb von Sekun­den per Whats­app oder E-Mail ver­schickt oder auf Inter­net­sei­ten und in sozia­len Netz­wer­ken hoch­ge­la­den.

Grund­sätz­lich ist dage­gen nichts ein­zu­wen­den, solan­ge das „Motiv“  von den Auf­nah­men und der Ver­öf­fent­li­chung weiß oder damit rech­nen muss. Aber ist es erlaubt, jeman­den in einem inti­men Moment heim­li­che Auf­nah­men zu erstel­len?

Zunächst ein­mal gilt: Die Intim­sphä­re einer Per­son ist der Kern­be­reich des all­ge­mei­nen Per­sön­lich­keits­rechts und vom Grund­ge­setz geschützt, sie ist geheim und darf nicht gegen den Wil­len des Betrof­fe­nen ver­letzt wer­den. Bild­auf­nah­men, die im Zusam­men­hang mit der Intim­sphä­re einer Per­son ste­hen, also bspw. Krank­heit, Tod oder Sexua­li­tät, ent­zie­hen die­sem Bereich die Heim­lich­keit und stel­len so eine sol­che Rechts­ver­let­zung dar. Übli­cher­wei­se setzt man daher alles dar­an, eben­die­se Auf­nah­men zu ver­mei­den, indem man sich nur an vor frem­den Bli­cken geschütz­ten Orten „ent­blößt“. Da es jedoch in der Ver­gan­gen­heit ver­mehrt auch dort zu Bild­auf­nah­men gekom­men ist, hat der Gesetz­ge­ber einen Straf­tat­be­stand geschaf­fen, die das Intim­sein an Orten, an denen man auf ein Unbe­ob­ach­tet­sein ver­trau­en darf, vor heim­li­chen Auf­nah­men und einer mög­li­chen Ver­öf­fent­li­chung der Bilder/Videos schützt.

So genießt nach § 201  a StGB der­je­ni­ge, der sich in einer Woh­nung (oder einem Hotel­zim­mer) auf­hält, abso­lu­ten Schutz vor Bild­auf­nah­men, die dem höchst­per­sön­li­chen Lebens­be­reich einer Per­son zuzu­ord­nen sind. Wer­den an die­sen Orten inti­me Fotos oder Vide­os von jeman­dem ohne des­sen Zustim­mung gemacht oder live über­tra­gen (Absatz 1), die Auf­nah­men gebraucht oder einem ande­ren zugäng­lich gemacht (Absatz 2), stellt dies eine Straf­tat dar, die ent­spre­chend ver­folgt wer­den kann. Es reicht dabei aus, dass der Auf­neh­men­de in Kauf nimmt, dass die auf­ge­nom­me­nen Per­son mit der Auf­nah­me nicht ein­ver­stan­den ist. D.h. eine Straf­bar­keit kann auch ohne Ver­öf­fent­li­chung der Fotos gege­ben sein.

Der Schutz­be­reich von § 201 a StGB ist jedoch nicht nur auf die sprich­wört­lich eige­nen (oder frem­den) vier Wän­de beschränkt, son­dern kann sich auf Räu­me und Ört­lich­kei­ten außer­halb der Woh­nung erstre­cken, solan­ge die­se beson­ders blick­ge­schützt und nicht öffent­lich zugäng­lich sind. Neben aus­rei­chend sicht­ge­schütz­ten Bal­ko­nen und Ter­ras­sen (auch von obe­ren Stock­wer­ken aus!) gehö­ren dazu auch öffent­li­che Toi­let­ten, Umklei­de­räu­me und ärzt­li­che Behand­lungs­zim­mer.

Der beson­de­re Schutz der Pri­vat­sphä­re führt aber nicht dazu, dass jede heim­li­che Film­auf­nah­me in geschlos­se­nen Räu­men gleich nach § 201 a StGB straf­bar ist. So hat bei­spiels­wei­se das Ober­lan­des­ge­richt Düs­sel­dorf (Az. I-20 U 188/09) ent­schie­den, dass eine heim­li­che Film­auf­nah­me eines Fern­seh­sen­ders in einer Arzt­pra­xis durch die Pres­se- und Rund­funk­frei­heit geschützt sein kann, auch wenn dabei das Per­sön­lich­keits­recht des Arz­tes ver­letzt ist. Wich­tig dabei: Es wur­den kei­ne Pati­en­ten gefilmt.

Fazit: Heim­li­che Bild­auf­nah­men inti­mer Momen­te ver­sto­ßen gegen das Gesetz und kön­nen mit einer Frei­heits­stra­fe bis zu einem Jahr oder Geld­stra­fe bestraft wer­den. Neben einer straf­recht­li­chen Ver­fol­gung, die auch das Ein­zie­hen der Auf­nah­men selbst , des Handys/der Kame­ra und der Spei­cher­me­di­en ermög­licht, steht den Betrof­fe­nen aber auch der Zivil­rechts­weg  offen. Es kann z.B. auf Unter­las­sung wei­te­rer Auf­nah­men oder Schmer­zens­geld geklagt wer­den.

Wur­de das Foto bereits gemacht und ist damit zu rech­nen, dass die­se Per­son das Foto auch ver­öf­fent­licht, dann kann man ver­su­chen, die geplan­te Ver­öf­fent­li­chung durch einen vor­beu­gen­den Unter­las­sungs­an­spruch zu unter­bin­den.

Man beach­te jedoch: Selbst wenn eine inti­me Auf­nah­me zunächst im gegen­sei­ti­gen Ein­ver­ständ­nis zustan­de gekom­men ist, darf die­se nicht gegen den Wil­len der abge­bil­de­ten Per­son in die Hän­de Drit­ter gege­ben wer­den. Wer dies trotz­dem tut, macht sich eben­falls nach § 201 a StGB (Abs. 3) straf­bar uns setzt sich zivil­recht­li­chen Ansprü­chen aus (Unter­las­sung- und Scha­dens­er­satz­an­spruch).

 

Anmer­kung: Bit­te beach­ten Sie, dass ich in den Kom­men­ta­ren kei­ne Ein­zel­fäl­le bear­bei­ten kann. Dies ist im Rah­men einer anwalt­li­chen Bera­tung mög­lich. 

66 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Mei­ner Mei­nung nach soll­ten Fotos und Film­auf­na­hemn gene­rell ver­bo­ten wer­den, von denen das „Motiv“ nichts weiß.
    Jedes Foto ver­letzt, in mei­nen Augen, die Pri­vats- und Intim­sphä­re, egal an wel­chem Ort man sich befin­det.

  2. Ist es straf­bar Fotos von einer frem­den woh­nung zu machen und die­se auch zu ver­öf­fent­li­chen bzw an drit­te wei­ter zu geben ohne ein­ver­ständ­nis des Woh­nungs­be­sit­zers ??

  3. Ja, es ist denk­bar, dass dies straf­bar ist. Ver­schafft man sich z.B. unter fal­schen Vor­aus­set­zun­gen Zugang zu einer Woh­nung, nur um heim­lich Fotos zu machen und die­se zu ver­öf­fent­li­chen, kann Haus­frie­dens­bruch vor­lie­gen (§ 123 StGB).
    Genaue­res kann man aber erst bei dem kon­kre­ten Sach­ver­halt sagen.

  4. Pingback: Lawbster » Blog Archive Heimliche Bildaufnahmen an öffentlichen Orten

  5. Auf wel­ches Straf­maß muss man sich vor­be­rei­ten, wenn…
    man eine dicke Frau in einem War­te­raum des Zahn­arz­tes heim­lich foto­gra­fiert und das auf Face­book hoch­la­det und als Uploa­der sich direkt über Sie lus­tig macht, indem man ein Kom­men­tar ver­fasst mit „Hah­a­h­a­h­ah­ha XD“ (wobei ersicht­lich ist das man sich über die­se Per­son lus­tig macht) ?

  6. Wenn ich nun aber in einem öffent­li­chen Ver­kehrs­mit­tel ein Foto mache von einer ande­ren Per­son ohne es zu ver­öf­fent­li­chen an wel­che Stra­fe ist zu den­ken ?

  7. Was pas­siert wenn man aus­se­hen ein Film auf nimmt mit ein Han­dy und die Per­son ist halb nackt was könn­te da für ein recht­li­che Schrit­te auf ein zu kom­men.

  8. Wie es im Bei­trag steht: Straf­recht­li­che Fol­gen und zivil­recht­li­che Ansprü­che (Unter­las­sung, Scha­dens­er­satz) sind denk­bar. Kommt aber immer auf den kon­kre­ten Sach­ver­halt an.

  9. Mein Freund hat mich mit einer screen Kame­ra auf­ge­nom­men als wir tele­fo­niert haben bei Face­book . Das war sehr intim. ich hab aus dem bauçh raus in sein Han­dy gekuckt und hab die screen-came­ra ent­deckt.
    Als ich die öff­ne­te sah ich mich 30 min lang …sehr inti­mes .
    Er hat das heim­lich gemacht .
    Wie soll ich damit nur umge­hen? Das ver­trau­en ist gleich null.
    Ich bin ziem­lich sau­er und Fra­ge mich wie er so was machen kann.
    Hat er sich straf­bar gemacht?

  10. Die Auf­nah­men kön­nen straf­recht­li­che und zivil­recht­li­che Fol­gen haben.
    Im Zivil­recht könn­ten Sie die Löschung und Unter­las­sung (hin­sicht­lich der Ver­brei­tung) ver­lan­gen.

  11. Sehr geehr­ter Herr Dra­ma­turg

    Wenn jemand von jemand ande­rem heim­lich ein Foto schießt und die­ses wei­ter­lei­tet, wie will man dies bewei­sen, wenn man das spä­ter her­aus­fin­det?

    Vie­len Dank für Ihre Ant­wort im Vor­aus.

    Bes­te Grü­ße

  12. Ent­schul­di­gung, Herr Dram­burg, Auto­kor­rek­tur…

  13. Das ist lei­der kei­ne ein­fa­che Sache. Solan­ge man nicht auf Zeu­gen bau­en kann, wür­de nur ein tech­ni­scher Nach­weis hel­fen. Oft ist ja auch aus der Situa­ti­on klar, wer das Foto nur gemacht haben kann.

  14. was kann man machen wenn man bei einer schei­dung ist und der Ehe­mann droht mit halb­nack­te Fotos zu pos­ten und schreibt dass auch mit sms zu

  15. Habe eine Fra­ge mein ex mann hat von mei­ner Woh­nung Fotos gemacht vom Kin­der­zim­mer von ande­ren räu­men wo sogar mein Sohn drauf ist er hat es heim­lich gemacht als ich geschla­fen habe in der Nacht kann ich was dage­gen tun ich wuss­te davon nichts er hat es mir erst jetzt gesagt ???????? bit­te um Ant­wort

  16. Mei­ne Arbeits kol­le­gin hat foto von mir und mein kind mit mein aus­lands­be­such gemacht wo ich das kind zu arzt brin­ge und ver­teilt sas in fir­ma her­um so art mobing ist es ich hab aber ihr nicht erlaubt über­haupt fotos zu machen wel­che recht habe ich?

  17. Ich hat­te ges­tern schon mal einen lan­gen Bericht geschrie­ben über mei­ne Ober­mie­ter.
    Aber lei­der wur­de der wie­der gelöscht, da die Per­so­nen die über uns hau­sen zugriff auf PC und Tele­fon haben.Ich wer­de Ihnen ein Brief mit vie­len inte­res­an­ten vor­komm­nis­se aus
    Rathe­now schreiben.Freuen Sie sich jetzt schon was ich Ihnen zu berich­ten habe…es gibt vie­le kran­ke
    und hirn­lo­se Men­schen die einen ärgern wol­len. Aber das wer­den Sie dann lesen.

  18. Was kann ich machen , wenn unser Haus­meis­ter mit einer Auto­ka­me­ra mich draus­sen im Hof filmt oder foto­gra­fiert ohne mein Ein­ver­ständ­nis . Er hat uns einen Krat­zer ins Auto gemacht mit Ansa­ge , aber wir kön­nen es nicht bewei­sen. Nun hat er sich eine Auto­ka­me­ra an der Front­schei­be mon­tiert und filmt mich , wenn er an mir vor­bei fährt weil er Angst hat , das wir ihm auch einen Krat­zer ins Auto machen könn­ten.

  19. Hal­lo. Wie lan­ge kann man jeman­den anzei­gen, der uner­laubt Fotos gemacht (und ggf. ver­brei­tet hat?) Wann ist die Frist um/ es ver­jährt? Vie­len Dank im vor­aus.

  20. Ich gehe eher davon aus, dass sich die Stra­fe für das heim­lich gemach­te Foto, der dicken Frau im War­te­raum, nach § 201a StGB und nicht wie oben erwähnt nach § 33 KUG rich­tet. Des­wei­te­ren wür­de ein Scha­dens­er­satz­an­spruch der dicken Frau im Raum ste­hen.

    § 33 KUG ist eher auf bereits vor­han­de­ne Bild­nis­se anzu­wen­den, die man ohne Zustim­mung des Urhe­bers ver­brei­tet. Bei der dicken Frau ist der Urheber/Verursacher der Foto­gra­fie­ren­de, auch wenn er dies nicht darf.

  21. Bezüg­lich der Kom­men­tie­rung des Bild­nis­ses der dicken Frau könn­ten die §§ 185, 186 und 187 grei­fen.

  22. Woh­ne in eine Wohnviertel…es gibt ein Nach­bar der nur Ärger macht , jetz ist er sogar dabei jetzt Bil­der zu machen von uns heim­lich vom Fens­ter aus .ist das erlaubt.

  23. Hal­lo,
    Ist es straf­recht­lich ver­folg­bar, wenn jemand von mir Fotos heim­lich unter der Dusche gemacht hat? Dabei ist zu erwäh­nen, dass das Fens­ter offen war und es daher mög­lich war Auf­nah­men zu machen.
    Grü­ße

  24. Eine Straf­bar­keit ist anzu­neh­men, ja. Ohne den kon­kre­ten Fall zu ken­nen, kann ich aber nichts ver­bind­li­ches dazu sagen.

  25. Hal­lo Ich wer­de in letz­ter Zeit durch die Schei­ben mei­ne­nes Hau­ses Foto­gra­fiert
    Was kann mann dage­gen tuen wenn mann weiß wer dass ist die Poli­zei sagt so lan­ge die Bil­der nicht ver­öf­fent­licht wer­den kann mann nichts tuen

  26. Hal­lo,
    Ein sehr inter­es­san­ter Bei­trag. Ist es auch strafbar,heimliche Fotos in einer frem­den Woh­nung zu machen und das Bild­ma­te­ri­al umher zu zei­gen ? Sowohl pri­vat bei ande­ren Privatleuten,als auch bei Ämtern ect? Die­se Fotos als Beweis­ma­te­ri­al in einem Gerichts­ver­fah­ren zu nut­zen bei­spiels­wei­se ?
    Wenn ja,auf was beruft man sich dann ambes­ten vor­ab noch bevor die Bil­der ein­ge­reicht wer­den sol­len vor Gericht ? Und wel­che Kon­se­quenz kann man für den heim­li­chen Foto­graf dar­aus schlie­ßen bzw. Was kann man da wei­ter ein­lei­ten ?

    Bei­spiel
    Per­son XY hat Pro­ble­me mit eige­nen Ver­wand­ten. Die­se bear­bei­ten Kin­der der oben genann­ten Per­son und ermu­ti­gen die­se nicht mehr zuhau­se zu leben. Ermu­ti­gen Die­se in der Schu­le ver­hee­ren­des Ver­hal­ten der Eltern zu schildern,dass sie nicht mehr heim wol­len usw usw. Kin­der vor­erst bei Ver­wand­ten.
    Nun haben die­se ver­hee­ren­den Verhaltensweisen,die als Tat­ver­dacht gegen Eltern bestehen aber nichts mit der Woh­nung zu tun.
    Trotz­dem erfah­ren Eltern,dass wäh­rend ihrer Abwe­sen­heit heim­lich Bil­der in ihrer Woh­nung gemacht wor­den sein sol­len. Unter ande­rem als sie reno­viert haben und auch als sie län­ge­re Zeit nicht zuhau­se waren. Ob dies klar ersicht­lich auf den Fotos ist,weiss man nicht. Man geht nicht davon aus. Aber Bil­der nie gese­hen.
    Kön­nen die­se Eltern,heimlich gemach­te Fotos der Woh­nung direkt ver­bie­ten ? Wenn ja.… Auf wel­chem juris­ti­schen Hin­ter­grund ? Oder wird es dem jewei­li­gen Fami­li­en­rich­ter obliegen,das zu ent­schei­den ?

    Vie­le Grü­ße

  27. Hal­lo mir wur­den Bil­der geklaut und mit mei­nem bil­dern wur­den fake Accounts gegrün­det von die­sem Account hass Bot­schaf­ten vebrei­tet und und spä­ter nach mir gesucht. was kann ich da machen ?

  28. Das kann ich ohne die Ein­zel­hei­ten zu ken­nen so pau­schal nicht sagen. Zudem bie­te ich auch kei­ne Rechts­be­ra­tung über die Kom­men­tar­funk­ti­on an.

  29. Hal­lo,

    In wie weit stellt es eine straf­tat dar, wenn man über mona­te hin­weg beim ver­las­sen der woh­nung, auf der stras­se, durch den tür­spi­on, im park etc von einer per­son gefilmt und foto­gra­fiert wird, trotz per­ma­nen­ter auf­for­de­rung, dies zu unter­las­sen?

  30. Darf man ohne Erlaub­nis den Zustand einer Woh­nung foto­gra­fie­ren?

  31. Wenn ich draus­sen mit mei­nem Hund bin und hin­term Haus mit ihm Ball spie­le , und ne alte Frau mich mit dem Han­dy auf­nimmt , was darf ich jetzt machen? Darf ich zu ihr hin und sie auf­for­den das Video zulö­schen?

  32. Habe zur­zeit das glei­che Pro­blem mein ex freund erpresst mich mit einen Bild das er von mir gemacht wo ich ihn dar­auf hin gesagt habe er soll das löschen. Er erpresst mich weil ich ihn ver­las­sen habe.

  33. Guten Tag ich habe eine spe­zi­el­le Fra­ge und zwar hat mein Freund (jetzt Ex Freund )mich heim­lich in mei­ner eige­nen Woh­nung beschat­tet und eine Video­ka­me­ra in mei­nem Bade­zim­mer instal­liert. Was man da so macht muss ich nicht erklä­ren jeden­falls fand ich einen stick mit min­des­tens 12 Vide­os auf­ge­nom­men in den Intims­ten Momen­ten dar­auf. Ich wür­de das ger­ne zur Anzei­ge brin­gen was könn­te ich dadurch errei­chen? Lg

  34. Guten Tag Herr Dram­burg

    Habe eine Fra­ge an Sie ich Arbei­te als Rei­ni­gungs­kraft in einem Alten­heim 25 Std Woche . Da uns ab 6 Std Arbeit erst Pau­se zusteht haben wir mit unse­rer Objekt­lei­tung eine ver­ein­ba­rung getrof­fen das wir Putz­frau­en uns 1-2 Ziga­ret­ten Rau­chen dür­fen nun wur­den wir ohne unse­re wis­sen und ein­wil­li­gung Foto­gra­viert beim Rau­chen das die­ses vom Alten­heim unter­sagt wäre ist das ein Ein­griff in die Pri­vat­sphä­re. ein­fach Fotos von uns zuma­chen. Dan­ke für ihre Ant­wort im vor­raus

  35. Hal­lo. Mein Sohn hat das Hin­ter­teil sei­ner Leh­re­rin fotografiert.Hat es aber nicht ins Netz oder in ande­ren Whats­App Grup­pen gestellt. Zwei ande­re Mit­schü­ler haben es auch gemacht. Der eine davon hat es in die Klas­sen Whats­App Grup­pe gestellt. Die Leh­re­rin hat jetzt eine Anzei­ge gegen alle 3 gemacht. Die Han­dys wur­den von der Poli­zei abge­holt. Was erwar­tet denn wohl mein Sohn jetzt?
    Dan­ke für Ihre Ant­wort im Vor­aus.

  36. Ich wur­de von einem Kun­den wäh­rend der Arbeit (Tank­stel­le) auf­ge­nom­men und als ich die Kame­ra bemerk­te, for­der­te ich die Ent­fer­nung des Vide­os vom Han­dy. Dar­auf­hin ver­nein­te es der Kun­de und mein­te, er wol­le es wei­ter­ge­ben und sich beschwe­ren.
    Kann ich recht­lich dage­gen vor­ge­hen ?

    Vie­len Dank im Vor­aus.

  37. Guten Tag

    Mein Arbeit­ge­ber ver­langt von mir, dass ich heim­lich in Spiel­hal­len zwecks Kon­kur­renz­ana­ly­se Vide­os auf­neh­men soll. Ist das nicht straf­bar. Mit der Bit­te um Feed­back.

  38. Hal­lo Herr Dram­burg

    wenn man bei der Arbeit ist (und die Ver­mu­tung nahe liegt dass man gestalkt wird)und man wird abge­lich­tet oder gefilmt ohne es per­sön­lich mit­be­kom­men zu haben, macht man sich da nicht straf­bar? Soll­te das Film oder Bild­ma­te­ri­al dann noch per Whats­app ver­schickt wer­den und gleich gelöscht hat man ja kei­ne Bewei­se oder?
    Wie kann dage­gen vor­ge­gan­gen wer­den?
    Dan­ke

  39. Hal­lo,
    an einem Spie­gel (am Wasch­be­cken im Toi­let­ten­be­reich) in einem mir bekann­ten Club wird mit einem Ver­merk die Per­son gefilmt, die sich vor den Spie­gel stellt oder nur unwis­sent­lich genau dort ihre Hän­de wäscht.
    Die­se Auf­nah­men wer­den dann an die nächs­te Bar live über­tra­gen. Wir waren selbst dort im Toi­let­ten­be­reich und nichts bemerkt. Wir wun­der­ten uns erst, als wir die Live­bil­der an der Bar gese­hen haben.
    Dies gilt nur für die Damen­toi­let­te, nicht für die Her­ren­toi­let­te.
    Könn­te man die­sen Sach­ver­halt anzei­gen?

  40. Hal­lö­chen!
    Hät­te da eine Fra­ge zur Intims­fä­re an öffent­li­chen Toi­let­ten ( z.B. in Clubs und Bars) . Da neh­men sich doch tat­säch­lich eini­ge Inha­ber das recht her­aus die Tür zu den Damen Toi­let­ten offen fest­zu­ma­chen, und der Ham­mer ist ja noch, genau vor der Tür ist die Rau­cher Ecke. Mir wur­de doch tat­säch­lich unter­sagt die Tür hin­ter mir zu zu machen.

  41. Wie sieht es recht­lich bei die­sem Sach­ver­halt aus:
    Mein Nach­bar hat von sei­nem Fens­ter mein Grund­stück wis­sent­lich foto­gra­phiert. Auf dem Foto sind neben mir noch wei­te­re Per­so­nen zu sehen und zu erken­nen. Ich habe durch eine drit­te Per­son die Fotos zuge­spielt bekom­men.

    Mei­nes Erach­tens ist dies straf­bar, da ich kei­ne Kennt­nis von den Fotos hat­te und mei­ne Pri­vat­sphä­re dadurch ver­letzt wur­de. Jetzt muss ich damit rech­nen, dass mein Nach­bar wei­te­re
    Fotos ohne mei­ne Erlaub­nis anfer­tigt. Mein Gar­ten geht ihn nichts an. Dies ist ein Pri­vat­grund­stück.

    Ich möch­te auch dage­gen vor­ge­hen.

  42. Unse­re 16jährige Toch­ter meint gese­hen zu haben, dass der Nach­bar und Ver­mie­ter unse­res Feri­en­hau­ses sie heim­lich vom Fens­ter aus oben ohne auf der Luft­ma­trat­ze foto­gra­fiert hat. Aber letzt­lich haben wir kei­ne Bewei­se.
    Kann man da was machen?

  43. Hal­lo zusam­men,

    ich habe eine Fra­ge, ich wur­de in einem offet­li­chen Lokal (Kaf­fee) im lau­fe eines Gesprä­ches (pri­va­te) von einer Per­son foto­gra­fiert wor­den und hat die­se Per­son mein Foto wei­ter an ande­re (drit­ten) Per­son gege­ben. Die Fra­ge wäre ob er sich auch in die­sem Fall straf­bar gemacht hat. Ich wur­de uner­laubt foto­gra­fiert. Hier ist wich­tig dass er mein Ruf schlecht gemacht hat und ich jetzt unter­druck bin. Kann ich die­ser Per­son anzei­gen?

    Vie­le Grü­ße

  44. Hal­lo,
    Besu­cher von mir wur­den beim Par­ken auf dem Park­platz von einem Mit­be­woh­ner foto­gra­fiert. Anschlies­send wur­de die Behaup­tung auf­ge­stellt, daß die­ses immer wie­der pas­siert. Ich woll­te die Bil­der ein­se­hen, was mit mit der Begrün­dung ver­wei­gert wur­de: die lie­gen bei der Haus­ver­wal­tung, wor­auf die­se sich dar­auf beruft, daß die Bil­der dem Daten­schutz unter­lie­gen wür­den. Ich weiss weder was noch wer sich auf den Fotos befin­det und den­ke, daß hier das Recht am eige­nen Bild ver­letzt wur­de. Wie kann ich die Her­aus­ga­be des / der Bil­der errei­chen?
    Dan­ke im Vor­aus für Stel­lung­nah­men.

  45. Herr Dram­burg, ist es straf­bar, wenn eine Pri­vat­per­son mir dem Han­dy Fotos/Videos macht die eine Straf­tat (Ein­bruch, Farrad­dieb­stahl, Kör­per­ver­let­zung o.ä.) doku­men­tie­ren - aus Angst selbst ein­zu­grei­fen oder Hil­fe zu leis­ten?

  46. Das kommt immer auf den kon­kre­ten Fall an. Ganz all­ge­mein wür­de ich sagen, dass die Auf­nah­me kei­ne straf­ba­re Hand­lung ist.

  47. Sehr geehr­ter Herr Dram­burg,

    heu­te hat­te Poli­zei ein Unfall, ich habe ein Foto gemacht und auf Face­book geteilt.
    Ist das Straf­bar und wel­che Stra­fe kann man dafür bekom­men, wenn die Poli­zei her­aus­fin­det dass ich das Foto gemacht habe?
    Es war ein komi­sche Unfall ohne gros­se Scha­den, und nie­mand wur­de ver­letzt, des­we­gen habe ich das Foto geteilt.

    Mfg

    Mfg

  48. Wel­che recht­li­chen Kon­se­quen­zen kön­nen sich erge­ben wenn man auf einer Betriebs­ver­samm­lung kur­ze Sequen­zen auf­zeich­net um die Stim­mung fest­zu­hal­ten, aller­dings ohne das Rück­schlüs­se auf die Fir­ma, die reve­rie­ren­de Per­son geschlos­sen wer­den kön­nen. Eben­so wenig betrieb­li­che Geheim­nis­se ent­hal­ten sind. Wenn die­se Auf­nah­men Kol­le­gen zur Ver­fü­gung gestellt wur­den und / aber die Auf­nah­men sofort nach dem Hin­weis das sol­che Auf­nah­men nach Betriebs­vor­ga­ben ver­bo­ten sind gelöscht wur­den.

  49. Ist es straf­bar, wenn man jeman­den foto­gra­fiert hat, der wäh­rend der Arbeits­zeit schläft und dies an einen Arbeits­kol­le­gen zur Belus­ti­gung gesen­det hat?

  50. Darf ein Ange­hö­ri­ger eines Pati­en­ten von des­sen Pfle­ger der wäh­rend der Arbeits­zeit schläft (das alles in der Woh­nung des Pati­en­ten + des Ange­hö­ri­gen) ein Foto an den Arbeit­ge­ber des Pfle­gers schi­cken?

  51. Guten Tag,

    ich wüss­te sehr ger­ne wie es mit Ton­auf­nah­men inner­halb der eige­nen Woh­nung steht ? Mei­ne Nach­barn knal­len die Tür gegen die wand und machen irgend­wel­che lau­ten Geräu­sche die durch die wand drin­gen die sehr stö­rend sind und mei­nen Tages­ab­lauf bestim­men. Ich habe ehr­lich gesagt die­se Ton­auf­nah­men aus die­sem Grund gemacht um mich per­sön­lich abzu­si­chern weil ich allei­ne woh­ne und nicht non­stop jeman­den bei mir sit­zen haben möch­te der es bezeu­gen kann. Die Nach­barn sind zu zweit und sind der Mei­nung das sie dadurch recht haben und ich kann nichts bewei­sen. Darf ich inner­halb mei­ner eige­nen Woh­nung kei­ne Ton­auf­nah­men machen wo die Nach­barn dar­auf zuhö­ren sind ? Was mache ich mit auf­nah­men die ich für mich selbst mache und plötz­lich sind die Nach­barn dar­auf zuhö­ren ? Muss ich die­se auf­nah­men dann löschen ? GANZ WICHTIG !!! es sind kei­ne per­sön­li­chen Geräu­sche wie zb Gesprä­che zuhö­ren dar­auf habe ich geach­tet und es ist auch nicht mög­lich solan­ge die Nach­barn nicht rum­schrei­en. Die Nach­barn wer­den mich dem­nächst anzei­gen weil ich sie dar­auf hin­ge­wie­sen habe und unse­re Ver­mie­te­rin weiß auch bescheid. Ich hof­fe sie kön­nen mir wei­ter­hel­fen. Ich habe das auf­grund des­sen gemacht weil wer etwas behaup­tet ohne es bewei­sen zu kön­nen begeht damit auch eine Straf­tat. Was wür­de mir übrig blei­ben um es bewei­sen zu kön­nen ohne mich durch Behaup­tun­gen selbst zu belas­ten ?

    mfg Dami­an

  52. Guten Tag, ist es straf­bar Video-Auf­nah­men von einer betrun­ke­nen Per­son zu machen?

  53. Ich wür­de heim­lich foto­gra­fiert und das Foto wür­de anonüm zum Ver­mie­ter mei­ner Frau geschickt aber er will es mir nicht aus­hän­di­gen sogar sein Anwalt sagt das müs­sen die nicht aus­hän­di­gen was kann ich tun

  54. Mein Name ist Lisa und ich kom­me aus den USA. Ich möch­te die­se Gele­gen­heit nut­zen, um mei­nem groß­ar­ti­gen Agada­ga zu dan­ken, der mein Leben heu­te wirk­lich ange­nehm gemacht hat. Die­ser groß­ar­ti­ge Mann Dr. Agada­ga brach­te mir mei­nen lie­ben Ehe­mann zurück, ich hat­te zwei lie­be­vol­le Kin­der von mei­nem Mann, vor unge­fähr vier Jah­ren war ich und mein Mann in einem Streit oder dem ande­ren, bis er mich schließ­lich für eine jun­ge Dame ver­ließ. Ich fühl­te, dass mein Leben vor­bei war und mei­ne Kin­der dach­ten, sie wür­den ihren Vater nie wie­der sehen. Ich ver­such­te, stark zu sein, nur für die Kin­der, aber ich konn­te die Schmer­zen, die mein Herz quäl­ten, nicht kon­trol­lie­ren, mein Herz war vol­ler Sor­gen und Schmer­zen, weil ich wirk­lich in mei­nen Mann ver­liebt war. Ich den­ke jeden Tag und jede Nacht an ihn und wünsch­te immer, er wür­de zu mir zurück­kom­men, bis ich eines Tages eine gute Freun­din traf, die auch in einer Situa­ti­on wie ich war, aber ihr Pro­blem war ihr Ex-Freund, der eine unge­woll­te Schwan­ger­schaft hat­te Denn er wei­ger­te sich, Ver­ant­wor­tung zu über­neh­men und ließ sie fal­len. Sie sag­te mir, dass es sich um einen klei­nen Fall han­de­le und dass ich mir dar­über kei­ne Sor­gen machen soll­te. Also frag­te ich sie, was die Lösung für mein Pro­blem sei und sie gab mir die E-Mail-Adres­se die­ses groß­ar­ti­gen Man­nes. Ich zwei­fel­te, ob die­ser Mann die Lösung war, ich kon­tak­tier­te die­sen gro­ßen Mann und er sag­te mir, was zu tun ist und ich tat alles, er sag­te mir, dass ich nur 72 Stun­den war­ten sol­le und dass mein Mann auf sei­ne Kni­en krie­chen wer­de nur um Ver­ge­bung Also habe ich getreu­lich getan, was die­ser groß­ar­ti­ge Mann von mir ver­lang­te und nach 72 Stun­den war er wie­der bei mir. Kon­tak­tie­ren Sie Dr. Agada­ga noch heu­te auf agadagaspiritualhome@gmail.com

  55. Ich hab eine Woh­nung die ich vermiete.Jemand hat Foto´s von de gan­ze Woh­nung drin­nen gemacht..Wohnzimmer,Küche,usw und auf inter­net gesetzt ohne mich zu fragen..darf das?

  56. Hal­lo mein Pro­blem ist das mein ex Lebens­part­ner heim­lich ande­re Frau­en heim­lich filmt wie sie sich umzie­hen in der Arbeit kann ich da alles ex Frau ihn anzei­gen? Weil mir die Frau­en Leid tuten und mei­ne Kin­der ich sehe da Gefahr das er mein Mäd­chen an die Wäsche geht

  57. Hal­lo, die Anzei­ge muss nicht durch die Betrof­fe­nen erfol­gen. Es gibt aber das Risi­ko der „fal­schen Ver­däch­ti­gung“, wenn die Behaup­tung nicht zutref­fend ist.

  58. Hal­lo,
    Wie ist es, wenn ein Jugend­li­cher im Alter von 16 Jah­ren von den Eltern heim­lich gefilmt wird ohne die Ein­wil­li­gung des Jugend­li­chen.
    Ist das eine Straf­tat oder okay, weil die Eltern es ja selbst gefilmt und somit zuge­stimmt haben?
    Oder ist es nur in bestimm­ten Berei­chen wie Bade­zim­mer straf­bar?

  59. ist es ein neu­er trend, dass mäd­chen ihre „beu­te“ z.b. beim ein­kau­fen fil­men, indem sie so tun als wür­den sie tele­fo­nie­ren, tat­säch­lich aber schein­bar nichts bespre­chen, son­dern das smart­pho­ne mit kame­ra rich­tung ziel­per­son ans ohr hal­ten?

  60. Hal­lo, das kommt auf den kon­kre­ten Sach­ver­halt an. Aber gene­rell hal­te ich der­ar­ti­ge Auf­nah­men vor allem zu Hau­se für rechts­wid­rig.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Das Ver­fas­sen eines Kom­men­tars ist ohne Anga­be per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten mög­lich. Mehr Infor­ma­tio­nen in der Daten­schutz­er­klä­rung.