Nach dem Link-Urteil des LG Hamburg: Muster zur Haftungsfreistellung für Webseitenbetreiber

Kurz vor Jah­res­en­de hat das Land­ge­richt Ham­burg (Az. 310 O 402/16) noch die ver­mut­lich kon­tro­ver­ses­te Gerichts­ent­schei­dung in 2016 gefällt: Ein Web­sei­ten­be­trei­ber mit Gewinn­erzie­lungs­ab­sicht haf­tet für eine Urhe­ber­rechts­ver­let­zung auf einer ande­ren Web­sei­te, wenn er dar­auf ver­linkt.

Haftung im Unternehmen bei Urheberrechtsverletzung

Bei Urhe­ber­rechts­ver­let­zun­gen inner­halb eines Unter­neh­mens stellt sich schnell die Fra­ge, wer in wel­cher Form dafür haf­tet. Die Sze­na­ri­en sind viel­fäl­tig: Von gecrack­ter oder nicht lizen­zier­ter Soft­ware auf Unter­neh­mens­rech­nern, Urhe­ber­rechts­ver­let­zun­gen durch die Ver­wen­dung von frem­der Fotos … Wei­ter­le­sen →

Urteilsbesprechung im ITRB zur möglichen Urheberrechtsverletzung durch Framing („Kirschkerne“)

Mit etwas Ver­spä­tung wei­se ich auf die Aus­ga­be 2/2013 der Zeit­schrift „IT-Rechts­be­ra­­ter“ hin, in der eine Urteils­be­spre­chung von mir ver­öf­fent­licht wur­de. In die­ser Ent­schei­dung des Ober­lan­des­ge­richts Köln (6 U 73/12) ging es um die Fra­ge, … Wei­ter­le­sen →

Social Media-Guidelines: Leitplanken für die digitale Kommunikation

Die AUSSCHNITT Medi­en­be­ob­ach­tung ist ein Anbie­ter im Markt der Medi­en­be­ob­ach­tung und Medi­en­Re­so­nanz­Ana­ly­se (zur Web­site). Auch die­ses Jahr hat das Unter­neh­men öffent­lich ver­füg­ba­re Soci­al Media-Gui­­de­­li­­nes ana­ly­siert. Dazu hat man sich 132 deutsch- und eng­lisch­spra­chi­ge Soci­al Media-Gui­­de­­li­­nes … Wei­ter­le­sen →

Wenn Facebook zur Profil-Falle wird

Die Ein­rich­tung eines Face­book-Pro­­­fils dau­ert nur weni­ge Minu­ten. Mehr als eine Email-Adres­­se wird nicht benö­tigt. Was für Durch­­­schnitts-User bequem und selbst­ver­ständ­lich ist, wird zum Pro­blem, wenn Leu­te schlech­te Absich­ten ver­fol­gen. Beson­ders Pro­mi­nen­te und Poli­ti­ker sind … Wei­ter­le­sen →

Landgericht Berlin: Geschäftsführer haften für rechtswidrige Werbe-Emails des Unternehmens

Mit­te April wur­de im shopbetreiber-blog.de über eine Ent­schei­dung des Amts­ge­richts Ber­­lin-Mit­­­te berich­tet (15 C 1001/11), wonach Shop­be­trei­ber nicht für Wer­be­mails ver­ant­wort­lich sind, wenn das Sys­tem des Händ­lers gehackt wur­de und die Wer­­be-Mails dann von den … Wei­ter­le­sen →

Gastbeitrag bei ‘wer-weiss-was’: Rechtsberatung in Communities

Für vie­le Men­schen ist das Inter­net die ers­te Anlauf­stel­le, wenn sie mit Rechts­pro­ble­men kon­fron­tiert wer­den. Neben der ein­fa­chen  Recher­che bevor­zu­gen vie­le User die „Bespre­chung“ Ihrer Rechts­pro­ble­me in Com­mu­nities. An die­ser Stel­le sind klas­si­sche Inter­net­fo­ren aber … Wei­ter­le­sen →

SPAM - Wenn der Geschäftsführer persönlich haftet

Die uner­laub­te Wer­bung per E-Mail ist ein dau­er­haf­ter Gegen­stand von Abmah­nun­gen. Dabei ist der Grund­satz ein­deu­tig: Der Emp­fän­ger der Wer­bung muss mit der Zusen­dung ein­ver­stan­den sein. Dies ergibt sich aus § 7 Absatz 1, der … Wei­ter­le­sen →

Weiteren Schaden vermeiden: Richtiges Verhalten nach der Tauschbörsenabmahnung

Die Ver­let­zung von Urhe­ber­rech­ten auf­grund der Teil­nah­me an sog. Tausch­bör­sen und dem damit ver­bun­de­nen Upload von Datei­en wer­den von den ein­schlä­gi­gen Kanz­lei­en immer noch im gro­ßen Stil abge­mahnt. Dabei ist es gleich­gül­tig, ob es sich … Wei­ter­le­sen →

Internet am Arbeitsplatz: Was Arbeitgeber unbedingt beachten sollten

Das Inter­net ist heut­zu­ta­ge ein fes­ter Bestand­teil des Arbeits­plat­zes. Aber es birgt auch vie­le recht­li­che Pro­ble­me. Die­ser Bei­trag ist für alle Arbeit­ge­ber wich­tig, die eine Haf­tung für die Inter­net­ak­ti­vi­tä­ten Ihrer Arbeit­neh­mer und Daten­schutz­ver­stö­ße ver­mei­den wol­len.