Heimliche Bildaufnahmen an öffentlichen Orten

Wie bereits in dem Beitrag „Strafbar: Das Anfertigen von heimlichen Foto- und Filmaufnahmen“  erläutert, sind heimlich aufgenommene Bildaufnahmen (Fotos und Filme) von anderen Personen grundsätzlich nicht mit dem Gesetz vereinbar. Anfang dieses Jahres hat das Amtsgericht Bonn … Weiterlesen →

Der Künstlername

Freischaffende nehmen häufig Künstlernamen an, weil ihr eigener Name nicht gängig ist und nur schwer zu erinnern ist. Oftmals werden sie aber auch aus Privatsphärenschutzgründen verwendet oder es handelt sich um übernommene Spitznamen.   Grundsätzlich kann … Weiterlesen →

Urheberrecht: „Buy-Out“-Klauseln in Verträgen

Gemäß § 31 Abs.1 UrhG kann der Urheber einzelne oder alle Nutzungsrechte an seinem Werk an einen anderen übertragen. Vorformulierte Vertragsklauseln, durch die der Urheber dem Vertragspartner gegen einen Pauschalbetrag umfassend Nutzungsrechte einräumt, sogenannte Buy-Out-Klauseln, … Weiterlesen →

Fotos von „Lost Places“ aus rechtlicher Sicht

Fotografien einsamer verfallender Gebäude – im Fachjargon „lost places“ (dt. verlorene Orte) genannt – sind für Profis und ambitionierte Hobbyfotografen gleichermaßen ein reizvolles Objekt. Die vielseitigen, beeindruckenden Motive, an denen es auch in Deutschland nicht mangelt, werden … Weiterlesen →

Haftung im Unternehmen bei Urheberrechtsverletzung

Nicht selten werden Urheberrechtsverletzung innerhalb eines Unternehmens begangen. Vorstellbar ist eine Vielzahl von Szenarien, wie die Verwendung von gecrackter bzw. nicht lizenzierter Software auf Unternehmensrechnern oder die wiederrechtliche Nutzung fremder Fotos. Somit stellt sich schnell … Weiterlesen →

Basics Medienrecht:
Die Buchpreisbindung

Bereits seit dem 19. Jahrhundert besteht in Deutschland die sogenannte Buchspreisbindung, die im Buchpreisbindungsgesetz (BuchPrG) geregelt ist. Zum „Schutz des Kulturgutes Buch“ wird für den Verkauf von Büchern an den Endabnehmer, also im Verhältnis Verkäufer … Weiterlesen →

Basics Medienrecht:
Fotos von Kunstwerken im Straßenbild

Sehenswürdigkeiten, Denkmäler oder Straßenkunst – vor allem in großen Städte werden sie tagtäglich millionenfach fotografiert, gefilmt, gemalt oder gar in neue Werke „eingebaut“ – aber darf man das eigentlich? Vor allem wenn es um die … Weiterlesen →

Das „Werk im Werk“ –
Zum unwesentlichen Beiwerk im Urheberrecht

Wenn jemand ein urheberrechtlich geschütztes Werk (z.B. ein Foto) eines anderen für eigene Zwecke verwendet, darf dies nicht ohne die Zustimmung des Rechteinhabers erfolgen. So weit, so bekannt.   Was passiert aber, wenn jemand ein … Weiterlesen →

Haben wir bald ein bilderloses Internet?
Zum Aufreger-Urteil des LG Köln zu Pixelio-Bildern [Update]

Ausgerechnet im Bestatter-Blog tauchte gestern der erste Beitrag über das Urteil auf und am liebsten würde ich es dort auch unter die Erde bringen lassen. Das Urteil wurde bereits sehr ausführlich von dem am Rechtsstreit … Weiterlesen →

Basics Medienrecht:
Die wichtigsten Urheberpersönlichkeitsrechte

Dem Urheber eines Werkes stehen von Gesetz wegen verschiedene Rechte an seinem Werk zu, u.a. die in der Praxis bedeutsamen Urheberpersönlichkeitsrechte. Diese in §§ 11 ff. UrhG verankerten Rechte – das Veröffentlichungsrecht, die Anerkennung der … Weiterlesen →